Vorgestellt: Gustavo Bronzino | Tango Argentino

Seit Name klingt schon nach Tango: Gustavo Bronzino (Jahrgang 1990) unterrichtet seit 2022 in unserem Ballhaus Tango Argentino, aktuell Open Classes und Workshops. Ein Argentinier in Kreuzberg, wir stellen ihn vor.

Seit wann unterrichtest du Tango?

Tango zu tanzen war immer ein Traum. Aber erst einmal stand der Basketball in meinem Leben an erster Stelle: Bis ich 28 Jahre alt war, habe ich in verschiedenen Profi-Teams gespielt. Zwischendrin habe ich ein paar Jahre in Italien gelebt, später in Argentinien parallel zum Sport Philosophie studiert. Schließlich kam ich vor fünf Jahren der Liebe wegen nach Berlin – und seitdem lebe ich die Leidenschaft Tango Argentino, ich unterrichte und bin Tango-DJ. Ja, im Grunde begann meine Tangokarriere hier in Berlin.

… und was bedeutet der Tango für Dich?

Tanzen ist ein Teil meiner Kultur, auch die Tangomusik ist tiefemotional für mich. Sie ist im Tango so vielfältig, oft traurig und melancholisch. Mein Großvater stammt aus Italien und überhaupt haben viele Emigranten wie er den Tango Argentino entwickelt. Auch aus Deutschland kam ja ein ganz wichtiger Einfluss: Seit 1870 wird das deutsche Bandoneon in Argentinien gespielt und wurde dort zum zentralen Instrument des Tangos.

Was muss man mitbringen als TangotänzerIn?

Natürlich die Lust zu tanzen, ganz klar. Aber genauso wichtig ist es, Leute anfassen und umarmen zu können. Tango ist einfach eine intime Angelegenheit. Du musst Lust auf den Kontakt mit anderen haben, Lust zu kommunizieren. Im besten Fall bist Du nicht tímido, nicht schüchtern. (lacht) Auch das Gefühl für die Musik macht natürlich viel aus.

… und was gefällt Dir am Ballhaus?

Der Ort und die Atmosphäre sind sehr schön. Die Leute stehen um 18 Uhr mit einem Glas Wein in der Hand an der Bar und reden miteinander. Das gefällt mir, denn der soziale Teil des Tangos ist mir ganz besonders wichtig. Es geht nicht nur darum, Base und Figuren zu lernen. Die Leute verbringen gern Zeit im Ballhaus und kommunizieren – und das nicht nur beim Tango.

Das Interview führte unser Pressesprecher Holger Wetzel mit Gustavo im Dezember Oktober 2023

 

Gustavo Bronzino im Walzer:

WeekendWorkshops und Open Classes Tango Argentino ››